KjG-Mitglied

KjG-Mitgliedschaft

 

Du möchtest Mitglied bei der KjG Niederbrechen werden - kein Problem. 
Fülle einfach einen
Mitgliedsantrag (Beitrittserklärung) aus und gebe ihn bei einem Leitungsteamer
(z.B.: Kassierer oder Pfarrjugendleiter/in oder Kinderstufenleiter/in) ab.

Der KjG-Jahres-Mitgliedsbeitrag beträgt bei uns z.Zt.:

- Kinderstufe 8-12 Jahre:                                17,00 €

- Jugendstufe 13-15 Jahre:                            19,50 €

- Junge Erwachsene ab 16 Jahren:               22,00 €

Es gibt bei uns viele verschiedene Aktivitäten, Veranstaltungen, Gruppen ... für alle 
Altersstufen. Zum Beispiel Gruppenstunden, Jugendtreffs, Wochenenden, Freizeitfahrten,
Zeltlager und Ausflüge, Abendevents - und meistens in unserem eigenen Jugendzentrum
dem
PeeZ - Dietkircher Straße 14 (ganz oben links, das letzte Gebäude).

Unser Logo ist der Seelenbohrer:

Der KjG-Patron heißt Thomas More (Thomas Morus)


 Sir Thomas More 1478 - 1535
 
 "Nie hätte ich daran gedacht,
 einer Sache zuzustimmen,
 die gegen mein Gewissen
 gewesen wäre."

 

 

 

Mitgliedsantrag KjG Niederbrechen

 

In der KjG schließen sich junge Christinnen und Christen zusammen.
Demokratisch und gleichberechtigt wählen Mädchen und Jungen, Frauen und Männer die Leitungen und entscheiden
über die Inhalte und Arbeitsformen des Verbandes.

Ihre jeweiligen Bedürfnisse und Interessen bestimmen das verbandliche Leben. Die Gruppen,
Projekte und offenen Angebote der KjG bieten Raum für Begegnungen und Beziehungen,
gemeinsame Erlebnisse und gemeinsames Handeln.

Die KjG unterstützt sie darin, ihr Leben verantwortlich zu gestalten und eigene Lebensperspektiven
zu entwickeln. Sie begleitet sie bei der Suche nach tragfähigen Lebensentwürfen und nach
Orientierung.

Die KjG fördert auf vielfältige Weise, soziale, pädagogische und politische Verantwortung zu
übernehmen und unterstützt die Entwicklung persönlicher Interessen und Fähigkeiten.#

Die KjG greift die Fragen und Anliegen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf
und befähigt sie, sich in Kirche und Gesellschaft zu vertreten. Sie engagiert sich für Strukturen,
die Mitbestimmung und Mitentscheidung ermöglichen.

Der Zusammenschluß in der KjG schafft Voraussetzungen für eine wirksame Interessenvertretung
in der Öffentlichkeit. Die KJG arbeitet darüber hinaus mit den Mitgliedsverbänden im BDKJ sowie
mit anderen Verbänden und Organisationen zusammen.

Mit ihrem Engagement steht die KjG ein für eine demokratische, gleichberechtigte und solidarische
Gesellschaft und Kirche. Sie wendet sich gegen jede Art der Ausgrenzung und Unterdrückung
von Menschen und gegen die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen.

Die KjG setzt sich ein für eine Politik, die sich orientiert an der weltweiten Verwirklichung gleicher
und gerechter Lebensbedingungen für Mädchen und Jungen, Frauen und Männer und einer
ökologisch verantworteten Lebensweise.

In diesem Anliegen erklären sich die Mitglieder der KjG solidarisch mit anderen Kindern, Jugendlichen
und jungen Erwachsenen. Sie suchen sowohl im eigenen Land als auch über Ländergrenzen
hinweg die partnerschaftliche Zusammenarbeit und Begegnung mit ihnen.

So versteht sich die KjG als Kirche in der Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.