18 neue Gruppenleiter der KJG Niederbrechen

Die Gruppenleiterschulung der KJG Niederbrechen fand an zwei Wochenenden, einem Samstagund zwei Abendterminen im PeeZ statt.



Die Schulungsteilnehmer kommen aus Brechen, Hasselbach, Eisenbach und Lindenholzhausen.
Es hat sich eine engagierte Gruppe zum Erlernen von gruppenleiter-
spezifischem und pädagogischem Wissen zusammengefunden, die begeistert
die methodenreiche Schulung der Teamer Anne Kremer, Katharina Drechsel, RalfSchupp,
Sebastian Steul und Volker Heider durchlaufen haben.

Das erste Wochenende in der Heckelmann-Mühle war geprägt von spielpädagogischen,
entwicklungspsychologischen und kommunikationsbetonten Inhalten. Das Erwartungsprofil an
einen Gruppenleiter wurde erläutert und Verbands- sowie Pfarreistrukturen dargestellt.
Methodenkunde, Feedbackregeln und Organisationsstrukturen ergänsten das erste Schulungs-
Basic-Paket.

Leitungsstile, Aufsichtpflicht und Rechtsfragen, Rollenverhalten und Gruppenprozesse waren
die Inhalte der Abendtermine und des Samstages im PeeZ.

Beim zweiten Wochenende in Bad Nauheim wurden Spiele- und
Workshopthemensammlungen, ein Erste-Hilfe-Crashkurs, spirituelle sowie organisatorische
Schwerpunkte vermittelt und studiert. Mit dem Diözesanjugendpfarrer Joachim Braun feierte
die Gruppe einen Gottesdienst vor Ort. Projektplanung und Organisation voneinem Spiel-
Sport-Kindertag, einer Bachwanderung und von 5 neuen Gruppenstunden rundeten die
Schulung plus einer abschließenden Prüfung ab.

Erfolgreich absolviert haben die Schulung:Klara Dreier, Luca Gnther, Carina Kentzia, Alica
Kolb, Kathrin Butz, Elena Stillger, Louisa Stillger, Franziska Neu, Katharina Neagu, Katharina
Gemmel, Johanna Hilfrich, Lukas Hilfrich, Anne-Lena Jeck, Sascha Janz, Moritz Königstein,
Janine Henzler, Florian Fries und Marius Kremer.

Die motivierten Schulungsteilnehmererlebten mit ihren Teamern lehrreicheund ereignisreiche,
schöne Stunden, Tage und Wochenenden mit viel versprechendenPerspektiven auf zukünftige
KJG-Aktionen.